Strände

Strand von Falassarna

Der Strand von Falassarna ist bekannt für seinen spektakulären Sandstrand und das kristallklare Wasser. Er wurde in der Vergangenheit als bester Strand Kretas und einer der besten Strände Europas ausgezeichnet. Der helle Sand lässt das Wasser in schönstem Blau erstrahlen. Die Bucht ist durch Sanddünen und Felsformationen in mehrere Strände unterteilt. Der sogenannte große Strand (PachiaAmmos)ist 1km lang und bis zu 150 m breit. Auch wenn dieser Strand die meisten Badegäste hat, so ist er doch aufgrund seiner Größe nie überfüllt.

Elafonisi Beach

Elafonissi liegt am südlichen Ende der Westküste Kretas. Eigentlich ist Elafonissi eine Halbinsel, die wie eine Insel erscheint durch das vorgelagerte, seichte Wasser. Die Wassertiefe erreicht nicht mehr als einen Meter, so dass es wie eine Lagune wirkt und der Sand wirkt rosafarben aus zermahlenen Muscheln. Elafonissi erinnert so an die Karibik.

Balos

Balos ist ein weiterer beeindruckender Strand im Bezirk Kissamos, gelegen am nördlichen Ende der Halbinsel Gramvousa. Die Lagune ist bekannt für ihr seichtes, türkisfarbenes Wasser, die exotische Kulisse und wilde Schönheit der Natur.

Balos erreicht man per Auto über eine unbefestigte Straße und anschließendem Fußmarsch zum Wasser oder mit der Fähre von Hafen in Kissamos. Auch von Falassarna werden Bootsfahrten nach Balos angeboten. Im Sommer besuchen tausende Touristen den Strand. Um den Massen aus dem Weg zu gehen, sollte man Balos entweder früh am Morgen oder am Abend besuchen.

Kedrodasos

In der Nähe von Elafonisi findet man einen weiteren beeindruckenden Strand, der sich Kedrodasos nennt. Kedrodasos bedeutet Zedernwald. Der Strand beeindruckt mit seinen Wacholderbäumen, die fälschlicherweise als Zedern bezeichnet werden, und Sanddünen. Man kann im Schatten liegen und ein Bad in kristallklarem Wasser genießen. Der Strand ist abgelegen und man muss ein Stück laufen um ihn zu finden, aber er ist eine wahre Schönheit.
Deutsch